Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)

Die grundlegende therapeutische Ausrichtung in unserer Praxisgemeinschaft ist die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT). In vielen Studien wurde die KVT untersucht und hat sich in der Behandlung psychischer Erkrankungen als wirksam erwiesen. Daher ist die KVT eines von drei Psychotherapieverfahren (neben Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie), die von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und bezahlt werden. Im Gegensatz zu den anderen Verfahren zeichnet sich die KVT durch ein eher gegenwartsbezogenes, handlungs- und lösungsorientiertes Vorgehen aus.

 

Die KVT geht davon aus, dass unsere Gefühle stark von unseren Gedanken und Verhaltensweisen beeinflusst werden. Psychische Erkrankungen sind auf sogenannte dysfunktionale Denk- und Verhaltensmuster zurückzuführen, die Patienten im Laufe ihres Lebens entwickelt bzw. gelernt haben. In der Therapie versuchen wir gemeinsam mit Ihnen, diese Muster bewusst zu machen, zu identifizieren und zu verändern. Dabei beruft sich die KVT nicht auf eine bestimmte Technik, sondern bietet eine große Auswahl an verschiedenen Interventionen.

 

Wir legen viel Wert auf ein strukturiertes und transparentes Vorgehen. Zu Beginn der Therapie erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Störungsmodell über die Entstehung und Aufrechterhaltung ihrer Beschwerden. Daraus leiten wir ein Therapiemodell ab mit den Zielen und Interventionen, die im Laufe der Behandlung anvisiert werden. Dieses Vorgehen soll Ihnen helfen, sich möglichst sicher und wohl bei uns zu fühlen. Für eine erfolgreiche Behandlung ist nicht nur die therapeutische Technik, sondern auch eine gute therapeutische Beziehung wichtig, die sich durch Vertrauen und Wertschätzung kennzeichnet.

Hier finden Sie uns

Praxisgemeinschaft für Psychotherapie

Trichtergasse 23

52064 Aachen

Kontakt

Rufen Sie uns an unter

0241 927 886 88

oder schreiben Sie eine Email

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxisgemeinschaft für Psychotherapie